Adolf Hänni
Adolf HÄNNI
* 1955

.
Ergebnis
WM-Lauf
Fahrer
Rennstrecke
1990 15. Platz Nationen Hans Hügli Misano
15. Platz Niederlande Hans Hügli Assen
15. Platz Großbritannien Hans Hügli .
26. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (3 Punkte)
15. Platz San Marino Hans Hügli Mugello
28. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (1 Punkt)
1992 Schweizer Meister Klasse Seitenwagen (mit Markus Schlosser)
1993 11. Platz Deutschland 1 Hans Hügli Hockenheimring
8. Platz Deutschland 2 Hans Hügli Hockenheimring
15. Platz Großbritannien Hans Hügli Donington
18. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (14 Punkte)
1994 3. Platz Großbritannien Steve Webster .
2. Platz Deutschland Steve Webster Hockenheimring
5. Platz Österreich Steve Webster A1-Ring
3. Platz Großbritannien Steve Webster Donington
3. Platz Tschechien Steve Webster Automotodrom Brno
3. Platz Niederlande Steve Webster Assen
7. Platz Europa Steve Webster .
2. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (104 Punkte)
1995 10. Platz Deutschland Markus Schlosser .
9. Platz Italien Markus Schlosser .
13. Platz Niederlande Markus Schlosser Assen
11. Platz Großbritannien Markus Schlosser Donington
12. Platz Tschechien Markus Schlosser Automotodrom Brno
13. Platz Europa Markus Schlosser Barcelona Catalunya
13. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (29 Punkte)
1996 12. Platz Deutschland Bennie Janssen .
10. Platz Großbritannien Bennie Janssen .
13. Platz Österreich Bennie Janssen .
8. Platz Tschechien Bennie Janssen .
(21 Punkte)
1997 5. Platz Europa Derek Brindley Hungaroring
6. Platz Österreich Derek Brindley A1-Ring
4. Platz Niederlande Derek Brindley Assen
3. Platz Tschechien 1 Derek Brindley Autodrom Most
5. Platz Deutschland Derek Brindley Nürburgring
3. Platz Schweden Derek Brindley Anderstorp
4. Platz Tschechien 2 Derek Brindley Automotodrom Brno
2. Platz Spanien Derek Brindley Cartagena
4. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (110 Punkte)
1998 4. Platz Österreich Klaus Klaffenböck Salzburgring
2. Platz Niederlande Klaus Klaffenböck Assen
3. Platz Großbritannien Klaus Klaffenböck Donington
3. Platz Deutschland Klaus Klaffenböck Oschersleben
1. Platz Kroatien Klaus Klaffenböck Automotodrom Grobnik
2. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (90 Punkte)
1999 2. Platz Australien Klaus Klaffenböck Phillip Island
11. Platz Großbritannien Klaus Klaffenböck Donington
3. Platz Spanien Klaus Klaffenböck Albacete
3. Platz Italien Klaus Klaffenböck Monza
1. Platz Deutschland 1 Klaus Klaffenböck Nürburgring
1. Platz San Marino Klaus Klaffenböck Misano
2. Platz Europa Klaus Klaffenböck Brands Hatch
2. Platz Österreich Klaus Klaffenböck A1-Ring
3. Platz Niederlande Klaus Klaffenböck Assen
3. Platz Deutschland 2 Klaus Klaffenböck Hockenheimring
2. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (179 Punkte)
2000 1. Platz Südafrika Klaus Klaffenböck Kyalami
5. Platz Australien Klaus Klaffenböck Phillip Island
2. Platz Italien 1 Klaus Klaffenböck Monza
3. Platz Deutschland 1 Klaus Klaffenböck Hockenheimring
2. Platz Italien 2 Klaus Klaffenböck Misano
1. Platz Spanien Klaus Klaffenböck Valencia
1. Platz Großbritannien 2 Klaus Klaffenböck Brands Hatch
2. Platz Niederlande Klaus Klaffenböck Assen
1. Platz Deutschland 2 Klaus Klaffenböck Oschersleben
1. Platz Großbritannien 3 Klaus Klaffenböck Brands Hatch
2. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (212 Punkte)
2001 7. Platz Spanien Gerhard Hauzenberger Valencia
4. Platz Italien 1 Gerhard Hauzenberger Monza
7. Platz Großbritannien 1 Gerhard Hauzenberger Donington
(31 Punkte)
2002 6. Platz Spanien Markus Schlosser Valencia
5. Platz Südafrika Markus Schlosser Kyalami
5. Platz Großbritannien 1 Markus Schlosser Silverstone
3. Platz Deutschland 1 Markus Schlosser Lausitzring
2. Platz Italien 2 Markus Schlosser Misano
6. Platz Großbritannien 2 Markus Schlosser Brands Hatch
6. Platz Niederlande Markus Schlosser Assen
6. Platz Italien 3 Markus Schlosser Imola
6. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (98 Punkte)
2003 4. Platz Italien 1 Mike Roscher Monza
6. Platz Deutschland Mike Roscher Oschersleben
7. Platz Großbritannien 1 Mike Roscher Silverstone
6. Platz Italien 2 Mike Roscher Misano
11. Platz Großbritannien 2 Mike Roscher Brands Hatch
12. Platz Niederlande Mike Roscher Assen
15. Platz Niederlande Mike Roscher Assen
11. Platz Italien 3 Mike Roscher Imola
8. Platz Frankreich Mike Roscher Magny Cours
(66 Punkte)
2007 Deutscher Meister Klasse Seitenwagen (mit Adolf Hänni)
3. Platz Deutschland 1 Markus Schlosser Schleiz
1. Platz Deutschland 1 Markus Schlosser Schleiz
13. Platz Großbritannien Markus Schlosser Brands Hatch
5. Platz Niederlande Markus Schlosser Assen
2. Platz Deutschland 2 Markus Schlosser Sachsenring
3. Platz Österreich Markus Schlosser Salzburgring
3. Platz Österreich Markus Schlosser Salzburgring
3. Platz Kroatien Markus Schlosser Automotodrom Grobnik
5. Platz Kroatien Markus Schlosser Automotodrom Grobnik
5. Platz Frankreich Markus Schlosser Le Mans
3. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (145 Punkte)
2008 8. Platz Deutschland 1 Markus Schlosser Sachsenring
5. Platz Deutschland 1 Markus Schlosser Sachsenring
5. Platz Niederlande Markus Schlosser Assen
5. Platz Deutschland 2 Markus Schlosser Sachsenring
5. Platz Kroatien Markus Schlosser Automotodrom Grobnik
4. Platz Kroatien Markus Schlosser Automotodrom Grobnik
5. Platz Frankreich Markus Schlosser Le Mans
5. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (76 Punkte)
2009 Deutscher Meister Klasse Seitenwagen (mit Markus Schlosser)
2. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
2. Platz Spanien Pekka Päivärinta Albacete
3. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Sachsenring
3. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
2. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
1. Platz Frankreich Pekka Päivärinta Le Mans
2. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (142 Punkte)
2010 1. Platz Frankreich 1 Pekka Päivärinta Le Mans
3. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
2. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
3. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Sachsenring
5. Platz Frankreich 2 Pekka Päivärinta Magny Cours
Weltmeister Klasse Seitenwagen (138 Punkte)
2011 2. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
1. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
2. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Sachsenring
1. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Oschersleben
1. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Oschersleben
1. Platz Frankreich Pekka Päivärinta Le Mans
Weltmeister Klasse Seitenwagen (190 Punkte)
2012 1. Platz Frankreich 1 Pekka Päivärinta Magny Cours
2. Platz Ungarn Pekka Päivärinta Hungaroring
3. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
4. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
6. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Sachsenring
5. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Schleiz
1. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Schleiz
2. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Oschersleben
5. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Oschersleben
4. Endrang Weltmeisterschaft Klasse Seitenwagen (151 Punkte)
2013 2. Platz Spanien Pekka Päivärinta MotorLand Aragon
1. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
1. Platz Kroatien Pekka Päivärinta Automotodrom Grobnik
3. Platz Niederland 1 Pekka Päivärinta Assen
2. Platz Deutschland 1 Pekka Päivärinta Sachsenring
2. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Oschersleben
2. Platz Deutschland 2 Pekka Päivärinta Oschersleben
2. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Schleiz
2. Platz Deutschland 3 Pekka Päivärinta Schleiz
3. Platz Frankreich Pekka Päivärinta Le Mans
Weltmeister Klasse Seitenwagen (202 Punkte)

zurück