JULBACH 1983

 
Klasse 125 ccm
 
1. Heinz Pristavnik (Österreich), MBA
  2. Werner Schmied (Österreich), Rotax  
  3. Reinhard Koberstein (Deutschland), MBA  
     
  Klasse 250 ccm  
  1. Karl-Heinz Riegl (Österreich), Yamaha und  
  1. Rüedi Gächter (Schweiz), Yamaha  
  3. Thomas Bacher (Österreich), Yamaha  
     
  Klasse 350 ccm  
  1. Rüedi Gächter (Schweiz), Yamaha  
  2. Herbert Zwickl (Österreich), Yamaha  
  3. Arpad Harmati (Ungarn), Yamaha  
     
  Klasse 500 ccm  
  1. Jürgen Schnaller (Österreich), Suzuki  
  2. Josef Ragginger (Österreich), Suzuki  
  3. Josef Doppler (Österreich), Suzuki  
     
  Klasse über 500 ccm  
  1. Yvan Beaud (Schweiz), Yamaha  
  2. Toni Rechberger (Österreich), Honda  
  3. Peter Drexler (Österreich), Suzuki  
     
  Klasse Honda-Cup  
  1. Dietmar Kemter (Österreich), Honda  
  2. Josef Eckerstorfer (Österreich), Honda  
  3. Andreas Preining (Österreich), Honda  
     
  Klasse Seitenwagen 500 ccm  
  1. Siegrist/Häberli (Schweiz), Yamaha  
  2. Egolf/Egli (Schweiz), Yamaha  
  3. Eggersdorfer/Mayer (Deutschland), Yamaha  
     
  Klasse Seitenwagen über 500 ccm  
  1. Winter/Schröder (Österreich), Yamaha  
  2. Haderer/Weissenböck (Österreich), Kawasaki  
     
  Im Training verunglückte Michael Eberharder tödlich. Zwischen erstem und zweiten Rennlauf
kollidierte Günther Kittl bei der Rückfahrt mit einem PKW und erlag Tage später seinen schweren
Verletzungen.
 

zurück